Veröffentlicht am

Ein Jahr PEGIDA

Selbstbetrug

Nach einem Jahr ihres Bestehens hat es die Volksbewegung nicht geschafft, das Meinungs- und Medienmonopol der Politmafia zu brechen. Wenn das Durchhaltevermögen dieser Protestbewegung auch bewundernswert ist, so ist deren Wirkung unterm Strich als mangelhaft zu bezeichnen. Ob es am Organisationstalent der Protagonisten oder dem Engagement der Beteiligten liegt sei erst einmal dahingestellt. Fakt ist, dass nach einem Jahr, nur eine Bewegung, in einer Stadt existiert, die der Politmafia weiterhin die Stirn bietet. Angesichts von 65 Mio. Deutschen in der gesamten Bundesrepublik kann daher von einem „Flächenbrand“, einem „Aufwachen“, einem „Widerstand“ innerhalb der Bevölkerung, überhaupt keine Rede sein.

Ohne Zweifel steckt in dieser Bewegung jede Menge Potential. Aber es wird nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft. Mit der Vereinsgründung 2014 hält PEGIDA e.V. ein Werkzeug in den Händen, das mehr Möglichkeiten, mehr Handlungsspielraum bereitstellt, als eine lose Protesttruppe je haben könnte. Wenn allein die ca. 170.000 „Liker“ auf Facebook nur einen lausigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 301 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s