Veröffentlicht am

Wunderkräuter: Der Trank der Indianer

GIFTFREI - Selbsthilfe

Indianer-kLängst vergessenes Heilwissen alter Kulturen kommt langsam und schleichend wieder in das Bewusstsein des modernen Menschen einer arzneimittelgläubigen Zivilisation. Sogar von Ärzten als unheilbar erkrankt diagnostizierte Menschen können so wieder Hoffnung schöpfen. Faszinierend die Geschichte von Schwester René Caisse, die Anfang des 20. Jahrhunderts durch eine Begebenheit auf ein altes indianisches Heilmittel aus dem Gebiet der Ojibwa-Indianer (Kanada) traf und im Heilen mit diesem ihre Berufung fand. Trotz zahlreicher Anfeindungen vieler Mediziner und Institutionen wurden die Heilwirkungen des Tranks auf Krebs, der nur aus Heilkräutern besteht, selbst von bedeutenden Ärzten nach intensiven Forschungen bescheinigt. So unterstützte Dr. Charles Armao Brusch, damaliger Leibarzt und Vertrauter John F. Kennedys Caisses Bestreben, „Essiac“ (ist die umgekehrte Schreibweise von Caisse) weiterzuentwickeln.

Er war es auch, der dem Heilmittels weitere vier Kräuter hinzugab, sodass die Heilwirkung noch stärker wurde. Da Essiac trotz zahlreicher Beweise wegen kommerzieller Interessen der Pharmaindustrie nie als offizielles Heilmittel bei Krebserkrankungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 278 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s