Veröffentlicht am

Woanders gelesen: Hoffnungsträger? Gallige Gedanken zu einem vordringlichen Problem

Deutsche Ecke

Und rings erfüllte den hohen Balkon
Das Volk in freudgem Gedränge,
Laut mischte sich in der Posaunen Ton
Das jauchzende Rufen der Menge.
Denn geendigt nach langem verderblichen Streit
War die kaiserlose, die schreckliche Zeit,

Friedrich Schiller „Der Graf von Habsburg“

Wenn man das doch einmal singen könnte – unter Bezug auf unser aktuelle Regierung und die Verhältnisse.

Die Merkel muss weg! Diese Einsicht dringt von Tag zu Tag mehr und mehr durch.

Aber was kommt danach, können wir doch einen Retter- wie oben besungen – sicher nicht erwarten.

Welche Namen fallen einem im tristen Novembergrau des Jahres 2015 als „Hoffnungsträger“ ein:
Wolfgang Schäuble? Horst Seehofer? Ursula von der Leyen? Sigmar Gabriel?

Die „Personaldecke“ der etablierten politischen Belegschaft ist dünn, und die Decke ist fadenscheinig, von Stockflecken durchsetzt: also nahezu unbrauchbar.

Dass man mich nicht falsch versteht: Frau Merkel muss weg! Unbedingt.
Sie ist als leitende Angestellte der Bundesrepublik ungeeignet: sie ist fremdgesteuert…

Ursprünglichen Post anzeigen 586 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s