Veröffentlicht am

Bahnhof, Lügen und Politheuchelei…

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Was am Hauptbahnhof in Köln wirklich vor sich ging und wie man es zu verschweigen versuchte.

In der Silvesternacht versammelten sich auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz nach Angaben der Polizei etwa 1000 Männer, die laut übereinstimmenden Zeugenaussagen “dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum” stammten. Aus dieser Menschenmenge heraus hätten sich Gruppen von mehreren Männern gebildet, die gezielt Frauen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt haben. Auch andere Straftaten wie Diebstahl und Körperverletzungen sollen begangen worden sein. Die Ermittler sprechen von Sexualdelikten in sehr massiver Form. Es fing mit verbaler Belästigung an und endete in einem Fall mit einer brutalen Vergewaltigung. …

…Viele schauten zu, kaum jemand tat etwas.

Bahnhof, Lügen und Politheuchelei

Mythen Metzger

Linkverweise:

Messerstecherei, Schüsse, Bürgerkriegsähnliche Zustände: Augenzeugen-Bericht über die Kölner Silvesternacht… hier zum Video

Vergewaltigungen, Einbrüche, Wegzoll, Messerattacken, all diese Vorfälle sind eine reale Bedrohung für die angestammten Einwohner in Dörfern, Gemeinden und Städten. Die Zahl der Überfälle steigt –…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.120 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s