Veröffentlicht am

Initiativbewerbung als Rückführungsbeauftragter

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Durch einen Kameraden, der in der Hartz IV-Mühle steckt, erhielt ich folgenden kreativen Vorschlag:

Initiativbewerbung bei den “Kommunen” – Quelle: Ein Beitrag vom „Kurzen“beim Trutzgauer-Boten – Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

abschiebung

Besonders interessant für deutsche Menschen, welche von den sog. JobCentern, nach SGB2 (Hartz4) zu Bewerbungen / Initiativbewerbungen genötigt werden und denen bei Nichterfüllung eine Kürzung bis hin zum Wegfall der ohnehin lächerlichen Bezüge droht. Insbesondere, da wir alle wissen, daß eben diesen „Zugereisten“ keinerlei Kürzungen ihres Existenzminimums droht – es sich sozusagen um eine Ungleichbehandlung handelt – zuungunsten des deutschen Volkes.

Die Bewerbung – initiativ als Rückführungsbeauftragter – erfüllt sozusagen gleich mehrere Funktionen. Zum einen entgeht man der Sanktionsandrohung durch die JobCenter, zum anderen zeigt man gegenüber der derzeitigen Regierung seinen Protest gegen den vor aller Augen stattfindenden Volksaustausch. 

Ursprünglichen Post anzeigen 1.423 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s