Veröffentlicht am

EIN VIRUS ALS FEIGENBLATT …

farsight3

mikrozephiDie total übertriebenen und künstlich aufgebauschten Horrormeldungen von einer angeblichen „Epidemie“, die möglicher Weise durch Mücken (sic!) verursacht wird dienen einzig und alleine dem Zweck, die Öffentlichkeit von einem wahrscheinlichen Umweltverbrechen mächtiger Konzerne abzulenken. Das ist die einzige, derzeitig mögliche Schlussfolgerung, wenn wir uns die uns bisher bekannten Fakten vergegenwärtigen.

Vergessen sind die – teilweise katastrophalen – Umweltzerstörungen in Brasilien, vergessen ist die skandalöse Tatsache, dass ein GMO-Konzern genetisch veränderte Lebewesen in die Natur aussetzte, ohne vorher entsprechende Gesundheitsstudien über mögliche Auswirkungen zu verfassen. Doch das ist eine andere Baustelle…

Es gibt bis dato keinerlei Nachweis, dass diese OX513A-Moskito Population oder natürlich vorkommend Insekten tatsächlich eine „Epidemie“ von Mikrozephalie verursachen – genau so wenig, wie nachgewiesen ist, dass überhaupt ein Virus als Auslöser festgestellt wurde. Nach der Relativierung der ersten Horrorzahlen (4.180) nach unten hin (270) hatte man gezählte sechs (6) Fälle dokumentiert, wo Mediziner bei fehlgebildeten…

Ursprünglichen Post anzeigen 552 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s