Veröffentlicht am

Viktor Orbáns Rede zum ungarischen Nationalfeiertag am 15. März 2016

Gegen den Strom

(Admin: Eine hervorragende Rede eines mutigen Mannes. Von dieser Art wünschte ich mir mehr Politiker. Jedoch davon gibt es in unserem Lande niemanden an der Spitze.)

von Professor Adorján F. Kovács

Wie jedes Jahr, so hielt der ungarische Ministerpräsident auch diesmal vor dem Nationalmuseum in Budapest eine Rede in Erinnerung an den Beginn der ungarischen Revolution 1848. Tenor ist immer die innere und äußere Freiheit Ungarns, wie es zum Tag passt. Ich habe den Mittelteil der Rede übersetzt, der deutsche Leser am meisten interessieren könnte.

Veröffentlicht: 17.03.2016, 14:16 | Kategorien: Blogs, Blogs – Empfohlen, Blogs – Lebenswelt, Blogs – Lebenswelt – Empfohlen, Blogs – Politik, Blogs – Politik – Empfohlen | Schlagworte:
von Professor Adorján F. Kovács

„Das Schicksal der Ungarn ist so mit dem der europäischen Nationen verflochten, ist so in die gemeinsame Union hineingewachsen, dass heute kein einziges Volk – einschließlich des ungarischen – frei sein kann, wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.223 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s