Veröffentlicht am

Was sind die ominösen „Panama Papers“?

News Top-Aktuell

Was sind die ominösen Panama Papers

Die „Panama Papers“ sollen ein Datenleck sein. Das Leck soll e-mails, Urkunden, Kontoauszüge, Passkopien und weitere Dokumente zu 214.000 Gesellschaften vor allem in Panama und auf den Britischen Jungferninseln umfassen.

Was war da los? Es wurden Briefkastenfirmen von der Kanzlei Mossack Fonseca aus Panama gegründet.

Diese gründet und verwaltet seit fast 40 Jahren Briefkastenfirmen. In Deutschland soll seit einiger Zeit wegen Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung gegen Verantwortliche der Kanzlei ermittelt werden.

Auf Anfrage erklärte die Kanzlei, sie arbeite seit 40 Jahren ohne jede Beanstandung. „Nie sind wir einer Straftat beschuldigt oder angeklagt worden.“

Eine kürzlich bei der Commerzbank durchgeführte Razzia soll ebenfalls auf den Datensatz des Whistleblowers zurückzuführen sein.

Die Commerzbank hatte sich gegen eine Zahlung von 17 Millionen Euro mit den sogenannten „Behörden“ auf eine Einstellung des sogenannten „Verfahrens“ geeinigt.

Das nennt man übrigens Vertuschung, in Tateinheit mit Korruption. Ist das irgendwas Neues? Nein!

Was weiß man Genaues?…

Ursprünglichen Post anzeigen 105 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s