Veröffentlicht am

Warum ich gegen die Homo-Ehe bin

sabnsn

eingestell von Babette

Es soll jeder nach seiner Fasson glücklich werden und seine sexuellen Vorlieben ausleben können. Egal ob Bi-, Homo- oder heterosexuell veranlagt.

Wogegen ich mich verwahre ist die Homo-Ehe!
Man gibt vor, so um das Wohl unserer Kinder besorgt zu sein und konfrontiert sie hier mit etwas, was ihre ganze Entwicklung beeinträchtigen kann. (Meine Mama heißt Klaus) Was sogar als Straftatbestand definiert ist.

Entwicklungsbeeinträchtigend nach § 5 JMStV können die Entwicklung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen negativ beeinflussen und somit ihre Entwicklung zu einem eigenverantwortlichen, sich innerhalb der sozialen Gemeinschaft frei entfaltenden Menschen hemmen.
[…]
• Kontaktportal für homosexuelle Jugendliche und Erwachsene mit deutlicher sexueller Ausrichtung ist entwicklungsbeeinträchtigend für Kinder und Jugendliche

Nachstehend abgebildeter Zeitungsartikel hat mich zu diesem Beitrag inspiriert.

Die Emanzipation der Frauen wie auch der Homosexuellen war in den letzten Jahrzehnten (in der westlichen Welt) auf beispiellose Weise erfolgreich. Die Kießling-Affäre ist keine 300…

Ursprünglichen Post anzeigen 627 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s