Veröffentlicht am

Seelen Sinn …

Arno von Rosen

Kind

Vieles hat mich in letzter Zeit bewegt und letztlich zu einem Gedicht geführt. Eigentlich überlasse ich jegliche Interpretation dem geneigten Leser, aber dieses Mal erkläre ich meine Beweggründe, auch weil ich die Qualen von Kinderseelen nachfühlen kann.

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen (auch ich habe diesen Fehler früher gemacht). Jede neue Lebenssituation wird um ein vielfaches stärker empfunden als von Erwachsenen, welche selbst regelmäßig Ängste aushalten müssen, ob bei Prüfungen, an der Arbeit bei besonderen Ereignissen. Grausamkeiten an Kindern sind so schnell vollzogen, dass eine Kinderseele sich möglicherweise niemals davon erholt, egal ob dieses durch Worte oder körperliche Gewalt geschieht. Kinder sind gleichzeitig unser wertvollstes und empfindlichstes Gut, denn sie bestimmen unsere Zukunft, unser Leben, unseren Fortbestand und unsere soziale Gemeinschaft. Verletzen wir sie, gefährden wir uns selbst. Wir sollten weder unseren eigenen Kindern noch Kindern die eine traumatisierende Reise überlebt haben unsere Hilfe und Fürsorge verweigern, egal…

Ursprünglichen Post anzeigen 284 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s