Veröffentlicht am

DSchlands MSchaft Schafft das

Bayern ist FREI

EM-0Uns auch.
Die Eröffnung der Fußball-EM wurde politisiert. So transportierten die Medien den postmodernen Geist so brav-penetrant, dass sogar sie selbst vor Langeweile stöhnten. Ein Fest der Identitäten wird zur Auflösung derselben umfunktioniert.  Die bunten Akteure aus Sport, Medien und Politik waren in der Vorbereitung und Umsetzung so auf die Euro-Zivilreligion fixiert, dass die Langeweile aus allen Ritzen quoll und die gesamte Berichterstattung umhüllte. Es war so zum Gähnen, dass sogar das Breite Bündnis der bunt eingebetteten Einheitsmedien unverblümt berichtete: Zum Glück war diese Eröffnungsfeier schnell vorbei! So schossen die Schaumschläger der Buntheit gleich zur Eröffnung Eigentore.

EM04 EM 2016: Mediale Einschläferung

Die Schlandschaft erwies sich als ein buntes Allerlei, dem der eigene Charakter und die eigene Note fehlt. Austauschbar. Bunter Sport für Millionen. Viele wenden sich innerlich ab, weil der Wettbewerb der Identitäten in eine Zelebration des Identitätsverlusts mündet. Wo könnte man das am besten beobachten als bei einer Nationalmanschaft? Nun…

Ursprünglichen Post anzeigen 751 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s