Veröffentlicht am

Urtinkturen – Löwenzahn (Taraxacum)

Gesundheits-EinMalEins

  • lateinischer Name: Taraxacum officinale
  • weitere Namen: Pusteblume, Sonnenwendlig, Saublume, Milchblume
  • Ordnung: Asternartige (Asterales)
  • Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Viele betrachten Löwenzahn als Unkraut und schätzen höchstens den Effekt, wenn man sich gegenseitig die trockenen Samen anpusten kann. Seit Jahrhunderten schätzen Alchemisten und Naturheilkundige den Löwenzahn für seine Unempfindlichkeit, Zähigkeit und Lebenskraft. Diese Eigenschaften schreibt man auch der Wirkung zu, wenn man Löwenzahn zur Behandlung von Krankheiten einsetzt. Es gilt als wichtiges Kraut für die Frühlingskur. Denn Löwenzahn belebt den Körper im Frühjahr, wenn die Blätter viel Vitamin C enthalten.

Spagyrik Aurora Löwenzahn

Botanik

Die sehr anpassungsfähige Pflanze kommt weltweit vor.

Löwenzahn bildet eine kräftige Pfahlwurzel. Die gezähnten Blätter sind rosettenartig angeordnet. Die Blattform wie Ausbuchtung des Randes variiert je nach Standort. Der hohle Stängel des Löwenzahn führt einen weissen, milchigen Saft. Die Samen sehen aus wie kleine Fallschirme und werden über den Wind verbreitet, daher auch der Name Pusteblume.

körperlich

  • Hilft, dass die Leber besser…

Ursprünglichen Post anzeigen 436 weitere Wörter

Advertisements

Über Wolfhilta

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s